Preise

 SCHÜTTWARE

1 SRM* Kiefer 58€
1 SRM* Buche 72€

1 SRM* Birke 62€
1 SRM* Kiefer/Birke 60€

1 SRM* Eiche 65€

1 SRM* Robinie 75€

*SRM= Schüttraummeter, die
Scheitlänge beträgt ca. 25-33 cm.

 

Sackware (40l)

Eiche 5,00€ Birke 3,50€ Kiefer/Birke 3,00€

 

Warum Nadelholz entgegen vieler Gerüchte besser zum Heizen geeignet ist, können Sie hier nachlesen. Entgegen der weit verbreiteten Meinung kann zum Heizen trockenes Holz aller heimischen Baumarten verwendet werden, sowohl Laubholz (Buche, Eiche, Kastanie, Robinie) als auch Nadelholz (Douglasie, Fichte, Kiefer). Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, dass die im Nadelholz enthaltenen Harze zu Kaminversottung, Glanzruß oder Verharzung des Kamins führen. Ganz im Gegenteil: Harz (chemisch “Terpene” Terpentin) speichert wertvolle Heizenergie. Ganze Regionen wie Brennholz sollte naturbelassen und Schwarzwald und Bayrischer Wald brennen gut abgelagert vorwiegend Nadelholz ohne Nachteile. Denn sein Holz aller Baumarten kann zum Heizen verwendet werden, es muss jedoch trocken und naturbelassen sein. Nadelhölzer, z.B. Fichte und Kiefer verfügen gewichtsbezogen über höhere Energiewerte, Laubholz, z.B. Buche und Kastanie spenden länger anhaltende Feuer mit guter Glutbildung. Es darf nur gut abgelagertes Holz verbrannt werden. Holz braucht durchschnittlich zwei Jahre, um gut auszutrocknen. Für die Trocknung sind ein offener Holzschuppen oder eine nach Süden ausgerichtete Wand mit Dachüberstand am besten geeignet. Je trockener das Holz, umso höher ist sein Heizwert. Ofentrockenes Holz hat einen optimalen Feuchtigkeitsgehalt von 20 Prozent.

 

Eine Anlieferung stellt kein Problem dar, die Kosten variieren je nach Abnahme. Sprechen Sie mich doch einfach darauf an.

 

*SRM= Schüttraummeter, die Scheitlänge beträgt ca. 25-33 cm.